· 

San Francisco 3. Tag

Für den heutigen Tag hatte ich bereits in Deutschland ein Cabrio angemietet und musste ihn nur noch an der Mietstation abholen. Zusätzlich zum Glück mit dem Wetter (die Sonne war gnädig gewesen und hat kurz nach der Anmietung die Wolken über der Bay Area weggeschoben) hatte ich nun noch die Qual der Wahl in der Choiceline mich zwischen zwei Cabrios zu entscheiden:

Camaro oder Mustang, beide standen für den heutigen Tag zur Auswahl! Ich hab mich dann für den Camaro entschieden und hab es letztendlich nicht bereut. Ein Wahnsinns-Auto, leider zu viele Horsepower für die amerikanischen Highways. Aber ein geiler Sound und wie geschaffen für einen solch schönen Tag wie heute!

Golden Gate Bridge vom Aussichtspunkt "Battery Spencer" – San Francisco.
Golden Gate Bridge vom Aussichtspunkt "Battery Spencer" – San Francisco.

Mit dem Camaro Cabrio fuhr ich dann über die Golden Gate Bridge. Ein wirklich tolles Erlebnis. Empfehlen kann ich auch den Aussichtspupnkt "Battery Spencer" anzufahren. Von dort hat man einen hervorragenden Ausblick auf die Golden Gate Bridge, die Stadt und die Bucht von San Francisco. Und weil da Wetter so traumhaft war, bin ich auch nochmal die Highlights von gestern angefahren, wo das Wetter noch nicht so schön war wie heute. Jetzt zeigten sich Baker Beach und Twin Peaks von der schönen Seite!

Bay Area / Skyline vom Twin Peaks Park - San Francisco
Bay Area / Skyline vom Twin Peaks Park - San Francisco

Am Nachmittag fuhr ich dann nach Cupertino. Diese Stadt liegt ca. 70 km südlich von San Francisco im so genannten Silicon Valley. Eigentlich wollte ich dort schon etwas vom neuen Apple Headquarter sehen, aber der Neubau war noch im vollen Gange und der komplette Komplex mit hohen, grünen Bauzäunen als Sichtschutz verhüllt. Eins kann man jedoch sagen: Das Apple Areal ist riesig und Cupertino eine sehr schöne, gepflegte Stadt.

Auf der Rückfahrt nach San Francisco machte ich noch einen Stop an einer weiteren historischen Stelle im Silicon Valley. Und zwar in der Stadt Palo Alto. Dort in der 367 Addison Avenue findet man die "HP Garage". In dieser Garage entstand das Unternehmen Hewlett-Packard und gehört heute zu den National Historic Places.
In diesem Städtchen fielen mir dann noch diese gerade frisch herausgeputzten Feuerwehrautos vom Fire Department Palo Alto auf und mussten als Fotoobjekt herhalten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0