Thailand 2018 (2)

Thailand 2018 (2) · 22. Oktober 2018
Drei sehr schöne Wochen neigen sich dem Ende zu und zum Abschluss sind wir heute noch mal in die Innenstadt von Phitsanulok gefahren. Dort haben wir den Tempel „Wat Phra Si Rattana Mahathat“, oder auch kurz „Wat Yai“ genannt, was soviel bedeutet wie „Großer Tempel“. Groß deshalb, weil es ein königlicher Tempel erster Klasse ist.
Thailand 2018 (2) · 21. Oktober 2018
Gestern Nachmittag sind wir in die Nachbarprovinz Phetchabun gefahren. Die Fahrt durch die hügelige Landschaft erinnerte mich ein bisschen an die Toskana. Auf den Hügeln wird auch eine spezielle Reissorte angebaut, die nicht im Wasser wächst. Im Hintergrund der hügeligen Landschaft erstreckten sich aber auch bis zu 1000 Meter hohe, mit Regenwald bewachsene Berge.
Thailand 2018 (2) · 20. Oktober 2018
Auch hier in Phitsanulok ist die einfachste Art und Weise sich fortzubewegen mit dem Motorroller. Da auch hier ein großes Verkehrsaufkommen ist und Parkplätze mit dem Auto nur schwer zu finden sind. Daher haben wir auch heute den Motorroller benutzt, um zum Nachtmarkt (Walking Street) in der Innenstadt zu kommen.
Thailand 2018 (2) · 18. Oktober 2018
Am späten Vormittag machten wir uns heute mit ein paar Familienmitgliedern von Jom auf eine knapp zweistündige Fahrt von Phitsanulok auf in die Nachbarprovinz Sukhothai. Genauer gesagt zu dem Tempel „Wat Phiphat Mongkhol“ in der Stadt Thung Saliam nordwestlich von Sukhothai. Eine sehr schöne Tempelanlage und auch an diesem Tag hatte Glück dass nur wenig los war. Auch dort war ich wieder der einzigste ausländische Tourist.
Thailand 2018 (2) · 16. Oktober 2018
Hier in Phitsanulok, der Heimatstadt meiner Freundin und ihrer Familie, genieße ich einfach das thailändische Leben um mich herum. Die Zeit verstreicht langsam und ich nutze die Zeit um die Gebräuche und Gegebenheiten von Thailand besser kennen zu lernen und versuche auch etwas die Sprache zu erlernen. Auch genieße ich jeden Tag aufs Neue, auf Märkten oder an kleinen Verkaufsständen, für mich neue, exotische Früchte und thailändische Speisen kennen und schmecken zu lernen. Zum Beispiel...
Thailand 2018 (2) · 15. Oktober 2018
Heute waren wir noch einmal in dem chinesischen Tempel „Rongjsaitehoktaong“ im District Wang Thong in der Provinz Phitsanulok. Diesen Tempel hatte ich bereits im Mai diesen Jahres besucht und auch im Blog beschrieben.
Thailand 2018 (2) · 13. Oktober 2018
Heute morgen hieß es dann früh aufstehen und Koffer packen. Um 7 Uhr haben wir dann noch ausgiebig im Hotel gefrühstückt und danach uns dann von einem Pickup-Taxi ans Na Dan Pier zur Fähre bringen lassen. Um 9 Uhr war die große Fähre noch nicht da und man bot uns an, kostenlos das Speedboot zum übersetzten auf das Festland zu benutzen. Das dauerte dann nur 10 anstatt 30 Minuten
Thailand 2018 (2) · 11. Oktober 2018
Heute waren wir mit einem einheimischen Fischer auf seinem Fischerboot 4 1/2 Stunden Nachtfischen. Koh Samet eignet sich besonders um Tintenfische (Sepien/Kalmare) zu angeln. Die Tour kostete pro Person 500 Bath (umgerechnet ca. 13 EUR) inkl. Soft-Getränke, Reissuppe und natürlich den gefangenen Meeresfrüchten. Los ging es um 18:30 Uhr vom Na Dan Pier und insgesamt waren wir mit 5 weiteren Touristen (alles Thailänder) und dem Fischer auf dem Fischerboot.
Thailand 2018 (2) · 10. Oktober 2018
Hier auf Koh Samet verbringen wir die Zeit ausschließlich am Strand zum entspannen und Seele baumeln lassen. Für 4 Tage ganz schön, einfach mal keine großartigen Aktivitäten zu machen und der Hektik und Geräuschskulisse von Bangkok zu entfliehen.
Thailand 2018 (2) · 08. Oktober 2018
Heute sind wir um 9:00 Uhr vom Ekkamai Bangkok Bus Terminal (Eastern) nach mit dem Bus nach Koh Samet gefahren. Die Fahrt dauerte ca. 3 1/2 Stunden, so dass wir rechtzeitig die Fähre zur Insel um 13:00 Uhr erreichten. Die Insel Koh Samet liegt im Nationalpark Khao Laem Ya – Mu Ko Samet.

Mehr anzeigen